Eine Initiative der
Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft

Lernlog öffnete seine Türen zum virtuellen OPEN Community Day 

„KI ist wahrscheinlich das Beste oder das Schlimmste, was der Menschheit passieren kann.“ –  Stephen Hawking

 

Am 14. Juni 2024 haben wir unsere virtuellen Türen für die lernlog-Community geöffnet, um über das Thema „KI in Schule und Unterricht – Potenziale, Chancen und Risiken“ zu diskutieren.

Der Einladung zu unserem OPEN Community Day folgten mehr als 60 Menschen aus Schulen und Kommunen aus ganz Deutschland.

Was ist der Community Day und an wen richtet er sich?

Die lernlog gGmbH arbeitet mit 20 Entwicklerschulen daran, gemeinsam die Web-App lernlog weiterzuentwickeln. Regelmäßig wird diese Community eingeladen, um sich auszutauschen, inspirieren zu lassen, voneinander zu lernen und an weiteren Funktionen für lernlog zu arbeiten. Die Themen variieren, haben immer einen Bezug zu lernlog und zu den aktuellen Themen, die uns alle bewegen.

Dieses Jahr wurde seitens unserer Kooperationsschulen der Wunsch geäußert, sich dem Thema Künstlicher Intelligenz zu widmen. Diesem Wunsch sind wir sehr gerne nachgekommen. Denn auch für uns im lernlog-Team stellt sich die Frage, welche Rolle und Bedeutung wir KI-basierten Funktionen innerhalb unserer Software beimessen.

Wir konnten eine Reihe gefragter Kolleg*innen gewinnen, die sich im Bereich KI-Anwendungen und LLM-Kompetenz in der Schulwelt einen Namen gemacht haben. Unter ihnen war u.a. Medienpädagogin, Lehrerin und Coachin Cornelia Stenschke, die ihre Keynote zum gleichnamigen Thema hielt. Könnte generative KI zum Gamechanger in der Bildung werden und damit die lang überfälligen Veränderungen in Schule befeuern? Eine Frage, die vielen der Teilnehmenden durch den Kopf ging.

KI, was geht? – lernlog next level

Gemeinsam stellten Christoph von onto digital und Myrle aus dem lernlog-Team vor, welche Richtung sie gedanklich einschlagen, wenn sie an die Zukunft eines lernlogs denken, das KI integriert. Sie zeigten auf, dass es ihr Ziel sei, mittels Large Language Models (LLMs) die personalisierte Lernbegleitung in lernlog zu verbessern.

Dabei geht es darum, die Datenanalyse zu automatisieren und Lehrkräften so zu ermöglichen, individueller mit den Schülerinnen und Schülern zu interagieren. LLM-basierte Funktionen können große Mengen an Daten aus lernlog schnell verarbeiten und tiefgehende Einblicke in die Lernfortschritte und Bedarfe jeder Schülerin und jedes Schülers bieten.

Der Kern von lernlog, Lehrkräfte darin zu unterstützen, individuell und passgenau auf Schüler*innen einzugehen und die Selbstorganisation des Lernens zu stützen, soll so gestärkt werden. Nicht zuletzt geht es darum, die notwendige Transformation der Schulen und des Lernens durch lernlog so zu supporten, dass es trotz des Mangels an Ressourcen, möglich ist, Lernen auf Augenhöhe und partizipativ zu gestalten.

„Schulen, die Demokratie leben, ermöglichen es jungen Menschen, die Bedeutung von Mitbestimmung zu erfahren. Künstliche Intelligenz kann diesen Prozess unterstützen, indem sie Aufgaben übernimmt und Lehrkräften mehr Zeit für partizipative Interaktionen lässt – ein Schlüssel, um in einer Welt voller Herausforderungen gemeinschaftlich Lösungen zu finden.”  – Myrle Dziak-Mahler, Geschäftsführerin lernlog gGmbH

 

Veranstaltung

Entdecken Sie die lernlog-App in unserer Online-Einführung

Interesse an lernlog? Wir laden Sie herzlich zu unserer Einführung ein: Bei einer persönlich geführten Tour durch die Web-App haben Sie Gelegenheit, lernlog kennenzulernen. Anschließend besteht die Möglichkeit über alle Fragen zu sprechen.

Die nächsten Termine:

  • Mittwoch, 26.06.2024, 10 -11 Uhr
  • Donnerstag, 11.07.2024, 10-11 Uhr 
  • Donnerstag, 25.07.2024, 10-11 Uhr 

Sie können sich per Mail oder über unser Kontaktformular anmelden. Anschließend erhalten Sie den Teams-Einladungslink.

Jetzt zur Online-Einführung anmelden!

Für weitere Infos können Sie uns gerne auch direkt ansprechen: Schreiben Sie uns unter info@lernlog.digital.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören,
Ihr lernlog-Team

Das neue mobile.Schule Magazin ist da – mit einer lernlog Anzeige direkt auf Seite 2

„Lehrkräfte entscheiden selbst, welche Medien sie einsetzen“ lautet der Titel des neu erschienen Magazins von mobile.Schule.

lernlog ist direkt mit einer Anzeige auf Seite 2 zu sehen: denn genau das geht mit lernlog – ein Tool, welches nicht unbedingt von der ganzen Schule eingesetzt werden muss, um zu funktionieren, es dürfen sich auch einzelne Lehrkräfte für den Einsatz mit lernlog entscheiden.

Unsere Geschäftsführerin Myrle Dziak-Mahler ist dort außerdem mit einem Gastkommentar vertreten und durfte über Schulentwicklung, über Galaxien & Gangarten, Scrum & Speed, Handtücher & Haltung nachdenken.

Hier findet ihr den Link zum Magazin

Wir öffnen unsere Türen zum Community Day!

lernlog lädt ein zum OPEN Community Day zum Thema KI in Schule & Unterricht

-und ihr seid alle herzlich eingeladen & willkommen!

Was ist der Community Day und an wen richtet er sich?  

Regelmäßig laden wir die gesamte Community unserer lernlog- Entwicklerschulen ein, um sich auszutauschen, inspirieren zu lassen, voneinander zu lernen und zu visionieren. Die Themen variieren und haben auch immer einen Bezug zu lernlog, v.a. aber zu den aktuellen Themen, die uns alle bewegen. Wir haben Anfang des Jahres unsere Entwicklerschulen gefragt und heraus kam, dass sich alle freuen würden, wenn wir etwas zu KI anbieten würden. Die Anregung haben wir gerne aufgenommen!

Zum ersten Mal öffnen wir nun auch virtuell die Türen für alle Interessierten, die sich mit uns im Austausch zu lernlog befinden.

Was erwartet euch am Community Day?

Das Programm steht und hält einige Referent*innen bereit, die sich zum Thema KI-Anwendungen und LLM-Kompetenz in unserer Schul-Bubble einen Namen gemacht haben und mit hands-on-Themen aufwarten. Wir freuen uns sehr darüber, dass es uns gelungen ist, eine Reihe von diesen gefragten Kolleg*innen zu überzeugen, bei unserem Community Day als Speaker*in dabei zu sein!

Nachdem sich unsere lernlog-Community bereits angemeldet hat, habt ihr jetzt die Chance einen der verbleibenden Plätze zu ergattern. Unser Community Day ist kostenfrei und findet via Zoom statt.

Anmelden könnt ihr euch ab sofort per Mail an info@lernlog.digital (bitte mit Vor- und Nachnamen, Angabe der Schule/Organisation, sowie der Mail-Adresse). #Firstcomefirstsurf

Anmeldefrist ist der 12. Juni 2024!

(Ihr müsst für eine Teilnahme aber nicht unbedingt aus dem Bereich Schule kommen, solange ihr Interesse am Thema habt, seid ihr herzlich willkommen.)

Wir freuen uns auf euch!

Myrle Dziak-Mahler ist Mitglied des Beirats von „Digital School Stories“🎊

„Die Kids müssen aus abstraktem Wissen eine Geschichte aus dem echten Leben machen. Für manche eine ganz schöne Herausforderung“ meint der Tiktoker Mohamed Ankare in der Stuttgarter Zeitung 📰. Er spricht über das Projekt „Digital School Story“, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Begeisterung von Kindern und Jugendlichen für soziale Medien in eine Bildungsressource umzuwandeln 🏫.

DSS trägt dazu bei, die Schüler*innen auf ein Leben in einer digitalen Gesellschaft vorzubereiten und verfolgt somit ein ähnliches Ziel wie lernlog. Deswegen freuen wir uns, dass unsere Geschäftsführerin, Myrle Dziak-Mahler, seit Februar diesen Jahres im Beirat von „Digital School Story“ aktiv ist 🎊 : “ Schüler*innen darauf vorzubereiten, ihren Weg selbstbestimmt in die digitalisierte Lebens- und Arbeitswelt zu finden, ist ein gemeinsames Ziel von DSS und lernlog.“ ✨

Gemeinsam Veränderung gestalten: Unsere Ziele mit lernlog

📚Durch lernlog wird selbstorganisiertes Lernen an vielen Schulen erleichtert oder sogar erst möglich gemacht. lernlog hat es sich aber nicht nur zur Aufgabe gemacht selbstorganisiertes Lernen zu erleichtern, sondern verfolgt noch weitere Ziele, die wir für euch einmal ausformuliert haben.

💬 1. lernlog ermöglicht das Lernen in offenen Lernformaten und hilft dabei dieses zu dokumentieren und zu reflektieren. Durch die Feedbackfunktionen bildet lernlog eine gemeinsame Kommunikationsgrundlage für die Schüler*innen und Lernbegleitende. So erleben Schüler*innen wie sie ihren eigenen Lernerfolg mitbestimmen. #Kollaboration #Kreativität

🏫 2. lernlog bereitet Schüler*innen darauf vor, ein selbstbestimmtes Leben in der digitalen Gesellschaft zu führen. Außerdem stärkt lernlog die Prozesse der Schulentwicklung, die selbstorganisiertes Lernen unterstützen. Denn Selbstorganisation wird Kinder und Jugendliche in ihrem Leben stets begleiten, zum Beispiel an der Universität oder im Berufsleben. Werden die selbstorganisatorischen Kompetenzen schon früh erlernt, fallen diese Kompetenzen den Kindern und Jugendlichen in ihrem späteren Alltag deutlich leichter.#futureskills #kritischesdenken

📝 3. Durch kontinuierliches Feedback und verschiedene Beratungsansätze können Schüler*innen, mit Hilfe von lernlog, ihre persönlichen Kompetenzzuwächse und Lernfortschritte sichtbar machen und so mehr Selbstwirksamkeit erfahren. #Feedback #Kommunikation

⚖️ 4. lernlog möchte einen Beitrag zur Chancengerechtigkeit leisten. Durch lernlog können Kinder und Jugendliche, die wenig Unterstützung von zuhause erfahren, leichter ihre Lernziele im Blick behalten und diese erreichen. lernlog möchte für benachteiligte Kinder und Jugendliche eine Stütze sein, ihren Lernprozess zu visualisieren und ihren Schulalltag zu erleichtern. #Chancengerechtigkeit

Der 2. Entwicklungsworkshop #2024 mit unseren lernlog-Entwicklerschulen hat heute stattgefunden!

Der 2. Entwicklungsworkshop #2024 mit unseren lernlog-Entwicklerschulen hat heute stattgefunden!

Was passiert eigentlich bei unseren Entwicklungsworkshops?

Ihr seht hier ⬇️ einige Miro-Boards, die von Arevik Khachikyan für jeden Workshop erstellt werden. Ari ist unsere Miro-Expertin und gibt sich, wie ihr sehen könnt, jedes Mal sehr viel Mühe: Jedes Miro-Board steht unter einem eigenen Motto. Ari kann sich hier kreativ austoben. Uns hat sie gesagt, für sie sei das meditativ😉

In unseren Entwicklungsworkshops besprechen wir (das Team lernlog und das Team onto*) den aktuellen Stand an den Schulen und besprechen die Weiterentwicklung von #lernlog. So werden neue Releases vorgestellt und wir diskutieren und lernen voneinander.

Unser heutiger Entwicklungsworkshop war ein voller Erfolg und wir freuen uns über das zahlreiche Erscheinen und den tollen Austausch in unserer #lernlogcommunity Und dank Miro und Ari haben wir auch alles bestens dokumentiert.

*onto digital heißt das Team aus engagierten Softwareentwicklern, die mit viel Herzblut an unserem #lernlog schrauben. Oder wie Tim, der Scrum Master der ontos sagen würde: Wir sind zuständig für das unter der Motorhaube 🏎️

Eine Leseempfehlung: Unsere Geschäftsführerin Myrle Dziak-Mahler wurde in der Rubrik HEADS porträtiert

Eine Leseempfehlung: Für Table.Bildung wurde unsere Geschäftsführerin Myrle Dziak-Mahler in der Rubrik HEADS porträtiert. Myrle ist schon sehr lange im Bildungssystem unterwegs: als Lehrerin und Schulbuchautorin, in der Lehrkräftebildung und als Speakerin. Über ihre Rolle bei lernlog heißt es: “Eine von Dziak-Mahlers Lieblingsaufgaben als Geschäftsführerin von lernlog sind heute ihre Besuche bei Entwicklerschulen, mit denen die Software partizipativ weiterentwickelt wird. Ihr sei der Abschied aus der Schule nicht leichtgefallen. Umso schöner sei es, nun wieder eng mit Schulen arbeiten zu dürfen. „Für mich schließt sich ein Kreis.“

Lesen können Sie den gesamten Beitrag unter: https://table.media/bildung/heads/myrle-dziak-mahler-expertin-fuer-lehrkraeftebildung-fordert-reform/ .

lernlog on tour

Seit der didacta im Februar 2024 heißt es Leinen los… Myrle und Ari reisen durch halb Deutschland, um unsere Web-App lernlog in ganz unterschiedlichen Formaten vorzustellen und in den Austausch zu innovativen Themen rund um selbstorganisiertes Lernen zu gehen. Abgerundet wurden die letzten Wochen durch einen Rundtörn zu einigen unserer Entwicklerschulen. Die Highlights haben wir für euch zusammengefasst:

Ari war im Februar hoch oben im Norden, in Lübeck, um gemeinsam mit Kerstin, Lehrkraft an der Gesamtschule Gescher, lernlog im Rahmen der Veranstaltung zur „Modernisierung der gymnasialen Oberstufe“ für das Land Schleswig-Holstein vorzustellen. Diese wegweisende Veranstaltung wurde vom Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein organisiert.  lernlog als Tool, um Schüler*innen beim selbstorganisierten Lernen zu unterstützen, ist dort so gut angekommen, dass auch bei der nächsten großen Veranstaltung Ari und Kerstin wieder angefragt wurden. Dann geht es für die beiden mit lernlog im Gepäck nach Berlin zum bundesweiten Innovationskongress „Flexible Oberstufe“.

Der Schulverbund Blick über den Zaun (BüZ) lud zu einem Workshop ein zum Thema: „Künstliche Intelligenz in der gymnasialen: Chancen und Herausforderungen“ ein. Mit dabei unsere lernlog-Expert*in Ari und Jonas, Lehrkraft an unserer Entwicklerschule Ricarda-Huch-Gymnasium in Krefeld. Jonas verbindet lernlog smart mit einer KI-Anwendung (fiete.ai). Diesen Einblick in die praktische Arbeit empfanden die Teilnehmenden als sehr inspirierend.

Von Köln und Greven, über Münster, Geseke und Krefeld nach Wiesbaden stellte Myrle sich persönlich bei den ersten Entwicklerschulen vor und erfuhr im direkten Austausch, wie lernlog an unterschiedlichen Schulformen und Jahrgangsstufen eingesetzt wird. Dabei ging es auch um unausgeschöpfte Potenziale und Weiterentwicklungsmöglichkeiten. U.a. wurden die Möglichkeiten erörtert, den lernlog-Einsatz in der Oberstufe zu erweitern.

Vom Westen aus ging es dann für Myrle noch rauf an die Wesermündung und wieder retour in den Südwesten: An der Pädagogischen Hochschule in Heidelberg nahm sie an einer Podiumsdiskussion zum Thema: „Transformation & Zukunft von Schule“ teil. Themen, die uns auch in der Verbreitung und dem konkreten Einsatz von lernlog an Schulen immer wieder begegnen. Denn lernlog ist schlussendlich ein Instrument, das die Transformation von Schule stützt, aber auch fordert.

Und gerade deshalb ist es uns so wichtig, auch im Hintergrund viele Gespräche zu führen, um herauszufinden, was Schulen, Schulträger, Schulaufsicht und Schuladministrationen benötigen, um sich erfolgreich zu transformieren. Wir wollen mit lernlog unseren Beitrag dazu leisten, an Schulen individuelles Lernen zu ermöglichen: in allen Bundesländern, an allen Schulformen, für alle Jahrgangsstufen.

Wenn Sie Interesse haben, dass wir auch mal bei Ihnen (virtuell) vorbeikommen, dann melden Sie sich gerne! Rufen Sie uns an (0228 2671 6350) oder schicken Sie uns eine Mail an info@lernlog.digital.

Myrle Dziak-Mahler im Auftrag:Aufbruch Podcast des Forum Bildung Digitalisierung

Unsere Geschäftsführerin Myrle Dziak-Mahler war zu Gast im Podcast des Forum Bildung Digitalisierung „Auftrag:Aufbruch“. In dieser Folge diskutiert Myrle mit Host Katja Weber darüber, welche Veränderungen notwendig sind, um den Problemen an Schulen auf Augenhöhe zu begegnen. Den Podcast gibt es hier.– wir freuen uns, wenn Sie alle mal reinhören.

Personalmangel, Digitalisierung, Diversität…

…Vor welchen Veränderungen und Herausforderungen stehen Schulen?

Mit dieser Sketchnote von Wibke Tiedmann können Sie sich einen Überblick über den gleichnamigen Vortrag unserer Geschäftsführerin Myrle Dziak-Mahler verschaffen, den sie auf der didacta gehalten hat. Im Vortrag ging es um die Herausforderungen vor denen Schulen stehen, aber auch darum, wie diese möglicherweise zu bewältigen sind.

5 Tage didacta- 5 Insights von lernlog

Wir waren auf der didacta und nehmen viel mit.

Wir haben in den 5 Tagen viel gelernt und daran wollen wir Sie nun teil haben lassen.

  1. Wir konnten viel Feedback bekommen, auch von Menschen, die lernlog noch gar nicht benutzt haben. Mit diesem Feedback können wir jetzt weiterarbeiten.
  2. Wir konnten in verschiedenen Vorträgen viel zur Schulentwicklung lernen.
  3. Wir hatten die Möglichkeit selber Vorträge zu halten und angeregt dadurch interessante Gespräche zum Thema selbstorganisiertem Lernen zu führen.
  4. Wir durften durch Gespräche mit Schulträgern interessante Einblicke in die Digitalisierungsarbeit und ihre Fortschritte bekommen
  5. Spaß hat sie gemacht, diese große Messe.  Und ist das nicht die halbe Miete? Motiviert gehen wir unseren nächsten Step mit lernlog.

Diese Insights nehmen wir mit nach Hause und freuen uns schon aufs nächste Mal!

 

Wir haben ein neues Erklär-Video!

Unser aktuelles Erklär-Video über die Web-App lernlog ist jetzt auf unserer Website und auf Vimeo verfügbar. In dem Video werden Ihnen die Funktionen aus der Sicht der Schüler*innen und Lernbegleitenden erklärt. Zum Video gelangen Sie über diesen Link  . Das Video auf unserer Website finden Sie hier.

 

Veranstaltung

🚀 Vorträge von #lernlog (& friends 😁) auf der didacta 2024 in Köln

⛵ „Zukunft Schule: Die Denkrichtung ändern – Was würde Kolumbus tun?“
Dienstag, 10:30 Uhr – Myrle Dziak-Mahler

🔁 „Change it up! – Wie gelingt es, ressourcensparend selbstorganisiertes Lernen zu fördern?“
Freitag, 10:30 Uhr – Arevik KhachikyanChristoph OkpueMyrle Dziak-Mahler

🏫 „Ganztag und Raum“ – Räumliche Nutzungskonzepte für einen kindgerechten Ganztag“
Dienstag, 12 Uhr – Lisa Lemke von der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft

➡ alle 3 Vorträge auf der Hauptbühne: mobile.schule (Andreas Hofmann)
Halle 7.1 / Stand B60

Programm mobile.schule
https://lnkd.in/e3Mbc5ZX

👩‍🏫 „Personalmangel, Digitalisierung, Diversität …- Vor welchen Veränderungen und Herausforderungen stehen Schulen?
Mittwoch, 12:30 Uhr im Konrad-Adenauer-Saal – Myrle im Rahmen des Schulträgertags

🧒 „Zugang zu bester Bildung: Bausteine einer gerechten und resilienten Gesellschaft“ – Podiumsdiskussion
Mittwoch, 21.02.2024, 13:45-14:30 Uhr – Forum Bildungsperspektiven, Halle 7, C40/D41
Dr. Christian J. Buettner diskutiert mit Dr. Karl-Heinz Imhäuser, Vorstand der Montag Stiftung DenkwerkstattProf. Dr. Julia Knopf,
Matthias Graf von KielmanseggWassilios Fthenakis

Kommt vorbei – wir freuen uns auf euch! Ihr findet uns auch auf dem Stand von mobile.schule 🎯

Wir haben einen neuen Flyer!

Wir freuen uns euch unseren neuen Flyer zeigen zu können. Auf den Flyer kommt ihr über diesen Link. 

 

Das lernlog Team hat Zuwachs bekommen!

Wir freuen uns Barbara Sylaj als Leiterin unseres Sekretariats im Team begrüßen zu dürfen. Durch 40 Jahre Berufserfahrung, ihre umfassende Expertise und ihre Leidenschaft für organisatorische Herausforderungen ist Barbara eine Bereicherung für unser Team. Barbara liegt die bedarfsgerechte Förderung und Bildung junger Menschen persönlich sehr am Herzen, weswegen es sie besonders erfüllt, mit lernlog einen wertvollen Beitrag für diese Förderung und Bildung zu leisten.
Willkommen im Team, Barbara!

Veranstaltung

lernlog goes #didacta 2024

Wir freuen uns, auf dem großartigen Stand von mobile.schule (Andreas Hofmann) mit und Teil des tollen Programms zu sein 🥳

Das ganze lernlog-Team mit Myrle Dziak-Mahler, Arevik Khachikyan, Lisa Gödde und Olivia Bodensiek ist dort vertreten und wir stellen euch  unseren digitalen Lernbegleiter #lernlog vor. Kommt vorbei – oder meldet euch bei uns und wir machen einen Termin aus. #asyoulike

Wer mag, kann auch gerne am Freitag, 23.2. zu unserem Vortrag „Change it up – Wie gelingt es, ressourcensparend selbstorganisiertes Lernen zu fördern?“ Den Vortrag hält Myrle gemeinsam mit Arevik und Christoph Okpue von onto digital.

Christoph und sein Team entwickeln leidenschaftlich und kreativ lernlog weiter – immer partizipativ, immer vor der Welle und jederzeit gut für eine neue Idee! #partizpativ

Kommt vorbei – es lohnt sich!

Wie kann der Lehrerberuf wieder attraktiver werden?

„Wie kann der Lehrerberuf wieder attraktiver werden?“ Die radioWelt von Bayern 2 hat unsere Geschäftsführerin Myrle interviewt.

Wenn ihr wissen wollt, was Myrle Herrn Söder raten würde und wofür wir mehr Mut zum Experiment benötigen, hört gerne rein:

https://lnkd.in/eYqfXEUt